Inhaltsseiten: Bild
Terminreservierung

Blutspende mit Terminreservierung für mehr Sicherheit

14.04.2020
Nina Kuntz

Zu vielen Blutspendeterminen bietet der DRK-Blutspendedienst NSTOB ab April den neuen Service zur Terminreservierung an. Blutspender können sich dann vorab online selbstständig für eine bestimmte Uhrzeit anmelden. In Zeiten des Coronavirus kann so für mehr Abstand auf dem Blutspendetermin gesorgt werden und die Sicherheit sowie der Schutz der Spender, Mitarbeiter und Partner erhöht werden.

Die durch die Behörden erlassenen Ausnahmegenehmigungen zur Durchführung von Blutspendeterminen sind mit strikt einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen verbunden. Denn der Schutz der Spender, der durchführenden Mitarbeiter und des begleitenden Ehrenamtes haben oberste Priorität.

In den vergangenen Wochen wurden Maßnahmen für mehr Sicherheit und Hygiene auf allen Blutspendeterminen eingeführt:

  • Informationen vor Betreten des Spendelokals
  • Desinfektionstationen für die Hände
  • Temperaturmessung an der Aufnahme
  • Abstand zwischen Menschen und Spendeliegen
  • ein reduzierter Spenderimbiss, um die Aufenthaltszeit so gering wie möglich zu halten.
  • Tragen eines Mundschutzes

Neu hinzu kommt nun das Angebot und die Bitte an Blutspender, sich vorab für den Blutspendetermin anzumelden. In wenigen Schritten können sich Blutspender bei vielen Terminen ganz leicht eine Spendezeit reservieren:

  1. Im Internet unter www.blutspende-leben.de/termine oder in der Blutspende-App nach einem Termin suchen
  2. Termin öffnen
  3. Anmelden und Termin reservieren

Wir sind überwältigt von der großen Bereitschaft und dem Engagement der Bevölkerung in diesen Zeiten weiter für Patienten Blut zu spenden. Gerade wenn jedoch auf besondere Hygiene und Abstand zu achten ist, kommt es schnell zu Warteschlangen. Diese wollen wir mit dem digitalen Terminreservierungssystem verringern. Auch für Blutspender ist es eine einfache Möglichkeit die Wartezeit zu verkürzen.

Übrigens werden auch in den kommenden Wochen weiter regelmäßig Blutspenden benötigt, so kann der Besuch der Blutspende langfristig geplant werden. Zur leichteren Erreichbarkeit und zur Sicherheit können Blutspender die Termine in ihrer Nähe wahrnehmen und brauchen keine weiten Anfahrten zu machen, insbesondere nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Aufgrund der dynamischen Lage, bitten wir Blutspender sich - bevor sie sich auf den Weg machen - im Internet zu vergewissern, dass der Termin wie angekündigt stattfindet.

AUTOR

Inhaltsseiten: Bild
Nina Kuntz
Nina Kuntz

DRK-Blutspendedienst NSTOB

Marketing Manager

Kommentare

Daniel Turß

14.04.2020, 18:33 Uhr

Ich bin ein regelmäßiger Blutspender und mir ist klar, dass Blut lebensnotwendig ist. Vielleicht sogar in der Zeit von Corona mehr denn je. Ich wollte fragen, ob sie auch die SDR-Blutspende anbieten können. Die ist gewiss nicht überall durchführbar, aber im Institut in Erfurt womöglich. Vielen Dank im Voraus und macht weiter so.

Lieber Daniel, danke für dein Engagement als Blutspender! Leider bieten wir keine SDR-Spende an. Alles Gute und Gesundheit, Laura vom Bsd

Mir macht das Warten zwar nichts aus (ich musste noch nie übermäßig lange bei einem Termin warten), aber ich werde das trotzdem in Anspruch nehmen, um diese Neuerung, die ich prinzipiell gut finde, zu unterstützen.

Wolfgang Welsc…

10.05.2020, 15:06 Uhr

Zitat oben:
"ein reduzierter Spenderimbiss, um die Aufenthaltszeit so gering wie möglich zu halten."
ok, mein Beitag dazu. Ich verzichte auf meine (82.) Blutspende während dieser Krise, womit meine Aufenthaltsdauer sich auf NULL reduziert. Zudem sparen sie noch die Kosten des im Vergleich zu früheren Spenden seit Jahren immer spärlicher ausfallenden Imbisses.

Für die Zukunft empfehle ich ihnen grundsätzlich, ersatzweise eines Imbisses, einen Verzehrgutschein (z.B. 10€) uns freiwilligen & ehrenamtlichen Spendern zukommen zu lassen. Ich denke das haben wir uns verdient!

mfG
Wolfgang Welsch

Lieber Wolfgang, da war die Formulierung wohl etwas missverständlich. Wir haben den Imbiss insofern reduziert, als dass wir kein Buffet mehr bereitstellen (aus hygienischen Gründen). Natürlich sorgen wir aber für eine angemessene Verpflegung. Während der Spende werden Getränke gereicht und jeder Spender bekommt nach der Spende ein leckeres Lunchpaket zur Stärkung. Das reduziert keine Kosten, sondern ermöglicht dem Spender im freien zu essen und so ausreichend Abstand zu halten. Wir haben aber natürlich Verständnis, wenn du in der jetzigen Situation lieber zu Hause bleiben möchtest und hoffen, dich demnächst wieder bei einem unserer Termine begrüßen zu dürfen! Alles Gute und bleib gesund! Laura vom Blutspendedienst

Hallo Herr Welsch,
Also ich kann nur aus Erfahrung sagen, dass der "reduzierte" Imbiss in Form eines Lunchpaketes meine Erwartungen weit übertroffen hat. Selbst für mich als gestandenen Kerl waren es zwei Mahlzeiten. Es lohnt sich also ganz ab von dem generellen Zweck der Spende. Vielen Dank an den BSD Springe für den Extra Termin am Sonntag. Ganz große Klasse!
Grüße, Stefan

Felix Rodriguez

14.05.2020, 13:38 Uhr

Mal eine Frage, darf ich auch Blutspenden wenn ich keinen Mundschutz trage? Und wie gehen sie damit um wenn der Spender eine keine Maske tragen darf? Sonst aber Top Fit ist.

Reinhard Walder

15.05.2020, 21:46 Uhr

kleiner Hinweis am Rande, der nicht zwingend veröffentlicht werden muss:
diese Rubrik endet mit dem Hinweis "Ich habe die vorstehende (!) Erklärung gelesen ...", die aber erst im Anschluss daran (!) kommt. Kurzfristige Änderung möglich?
Die Sternchen (*) werden auch nicht erklärt.
MfG
R. Walder
P.S.: zum Senden dieses Kommentars muss ich wohl den Button "SPEICHERN" drücken? Ich versuche es mal

Bitte teilen Sie mir mit, wo ich einen Termin zur Blutspende reservieren kann.
Es hilft mir nicht, Einladungen und Termine zu Blutspenden zu bekommen, wenn keine
Reservierung möglich ist. Der Besuch ist mir dann zu gefährlich....

Jacqueline Son…

18.05.2020, 21:15 Uhr

Hallo,
ich wollte fragen ob ich auch in Niedersachsen Blutspenden darf? In Zeiten von Corona!
Ich komme aus NRW und besuche meine Schwester!

Marco Klatt

20.05.2020, 08:27 Uhr

Ein Verbesserungsvorschlag zu Information:
Es kommt eine Postkarte für einen Termin, an dem Ort, wo mann die letzten 2-3 Mal gespendet hat. Effektiver wäre doch ein Brief, wo alle Termine der nächsten 3 Monate oder soweit bekannt im Landkreis angegeben werden. Auch könnten die Termine zu anderen Zeiten statt finden. Wer von 16-20h arbeiten muß hat es schwer. Manche hätten vielleicht vormittags oder zu einer anderen Uhrzeit frei.
Mit freundlichen Grüßen
Marco Klatt

Hallo, leider finde ich keine Möglichkeit einen Termin zu reservieren. Wenn ich den Termin für meinen Ort gefunden habe steht da nirgends was von Termin reservieren, weder hier noch in der App.

Habe auch das Problem. Finde ohnlinekeine Möglichkeit der Reservierung einer Uhrzeit bei meiner Spendestelle. Hat jemand Infos oder Lösungen?

Wie erfolgt eine Reservierung einer Uhrzeit bei der Blutspendestelle ? Es gibt bei meiner Spendestelle in 38690 keine Möglichkeit der Dateneingabe.

Vermutlich ist es selbstverständlich, wenn man sich näher damit beschäftigt hat, aber mir fehlen ein paar Informationen zur Terminreservierung. Ich schätze, die Zahl in Klammern hinter den Uhrzeiten stellt die Zahl freier Plätze dar. Ist die Uhrzeit selbst a) meine Ankunftszeit in der Lokalität, b) mein Vorgespräch mit dem Arzt oder c) der Beginn meiner Blutspende? Ist (in der Folge) erwünscht/erbeten, dass ich x Minuten vor dem reservierten Termin ankomme, gerade in Zusammenhang mit der Menschenmengenreduzierung? Und bis wie lange vor dem Termin kann ich, falls noch Plätze frei sind, Termine reservieren? Im Voraus herzlichen Dank für die Erläuterungen!

Renate Schuler

03.08.2020, 17:23 Uhr

Terminreservierung für Dienstag, 04.08.2020 in 72379 Hechingen-Weilheim

Karsten Grest

01.10.2020, 22:16 Uhr

Tja.... Sehr gerne spende ich... Und ich muss da auch nichts fuer haben... Aber das Buffet war doch immer auch eine grosse Freude.. Sich mit anderen Spendern treffen, Freunde zu Spender machen...gemeinsam Kaffee zu trinken oder ein Stück Kuchen zu essen... .. Nun bekomme ich noch ein Brötchen in die Hand gedrückt... Und eine Banane... Schade, aber wenn es um die reduzierung der Anwesenheit geht, dann fahr ich künftig lieber mit Freunden zum Gastro Buffet im Ort.. Da funktioniert es... Mit Abstand natürlich... Und ihr habt noch mehr Platz für andere.. . Schreibt mich einfach wieder an, wenn wir wieder wertgeschätzt werden.... Eine Ehennadel gibt es auch nicht mehr und meine Freundin hat trotz 6 Spende nicht diesen Helden Becher bekommen... Noch gar keinen... Naja, früher war mehr Lametta 🙄

Das Anmeldung hat ja einigermaßen funktioniert (war für mich nicht so leicht zu verstehen, aber beim zweiten Versuch hat es geklappt).
Und jetzt bin ich krank, wie melde ich mich ab?

habe mir zum Blutspenden am 19.01.21 in Idar-Oberstein einen Termin geholt. Ich möchte wissen ob dieses Mal nur die Personen ins Gebäude hineindürfen die auch angemeldet sind. Aus der Erfahrung vom letzten Mal - dass angemeldete und nicht angemeldete Personen ins Gebäude hinein durften und sich eine lange lange Schlange gebildet hat mit vielen Personen auf engem Raum möchte ich dieses Mal nur kommen zum Spenden wenn es dieses Mal anders läuft. Alles andere ist mir zu gefährlich.

Hallo,
Ich bin erstspender und habe bei der Terminreservierung aus Versehen eine falsche Postleitzahl angegeben, ist das schlimm bzw. kann ich das noch irgendwie ändern?

Hallo Gert, wir freuen uns sehr, dich bald als Erstspender bei einem unserer Blutspendetermine begrüßen zu dürfen! Dass du deine Postleitzahl nicht richtig angegeben hast ist nicht so schlimm. Bei der Blutspende musst du dich mit deinem Personalausweis anmelden, gib dann bitte einfach einen kurzen Hinweis, damit wir deine Daten berichtigen können. Viele Grüße Laura vom Blutspendedienst

Patrizia Maier

23.02.2021, 20:53 Uhr

Ich möchte am Freitag zum Spenden, aber es ist kein Termin mehr frei.
Kann ich trotzdem zum Spenden?

Thorsten Fischer

21.03.2021, 11:07 Uhr

Bei der vorgestrigen Spende erhielt ich den Flyer, dass mittlerweile Terminreservierungen möglich seien. Enttäuschend war jedoch, wie wenig Informationen daraus hervorgehen. Interessant wäre z.B. - - wie lange vor einem Spendetermin eine Anmeldemöglichkeit besteht
- für welche Spendelokale diese Möglichkeit besteht
- wie man einen reservierten Termin wieder für andere freigibt, falls man verhindert ist

All das sind sicherlich Fragen, die sich auch andere Spender stellen. Auch hier stelle ich wieder fest, dass diese eigentlich lobenswerte Neuerung "mit der heißen Nadel gestrickt wurde" und man sich seitens der Verantwortlichen nicht in die Lage der Spender hineinversetzt hat.

Schade, dass eine positive Sache wie die Terminvereinbarung mir bereits jetzt verleidet wurde.

Gabi Lücke

11.04.2021, 09:07 Uhr

Bitte Terminreservierung für
Di. 20. April um 18.00
Danke

Heino Müller

22.06.2021, 10:09 Uhr

Also was den "reduzierten Imbiss" angeht, gibt es allerdings lokale extrem große Unterschiede. Ich habe seit letztem Jahr sehr enttäuschende "Lunchboxen" bekommen (Brötchen vom Vortag, abgezählte Haribos usw.) bis hin zu Grillen, Foodtruck und Grünkohl satt. Zwischenzetlich fahre ich über 20 km, weil bei mir im Ort der Imbiss echt mickrig ist und habe eine Zeit lang aus Enttäuschung gar nicht gespendet. Warum ist das so unterschiedlich? Ich finde der Blutspendedienst sollte intern für die Ortsverbände verbindliche Standards setzen. Das Problem gab es so übrigens auch schon vor Corona (leere Büffets, Obst nur für Ortsklubmitglieder usw.) Hinzu kommt, dass man sich mancherorts anstellt, wenn man zwei Lunchpakete haben möchte. Sonst dürfte man so viel essen wie man wollte, jetzt wird es teilweise rationiert. Außerdem: Zur 50. Blutspende gab es einen 20-Euro-Einkaufsgutschein, bei der 75. Blutspende nur eine Tafel Schokolade. Wenn man dringend auf Spender angewiesen ist, kann (und muss) man sich hier und da mehr ins Zeug legen.

Lieber Heino, zunächst möchten wir uns ganz herzlich für deine vielen geleisteten Blutspenden und dein Feedback bedanken! Wir bedauern sehr, dass die Blutspende bei dir im Ort, was den Imbiss angeht, nicht zufriedenstellend ist. Der Imbiss, sowie auch die Ehrungsgeschenke zum Spendejubiläum obliegen unseren Ortsvereinen. Wenn ein Jubiläum vergessen wurde, kannst du dich aber sehr gerne bei unserer Servicehotline unter 0800 11 949 11 melden. Wir lassen dir dann eine Anerkennung zukommen. Was den Imbiss betrifft, stellt die derzeitige Situation unsere Ortsvereine und Partnerorganisationen vor zusätzliche Herausforderungen. Viele gehen sehr kreativ damit um und bieten trotz der Hygienevorschriften einen ansprechenden und leckeren Imbiss an. Gerne kannst du uns über unser Kontaktformular schreiben und uns hier auch deinen Spendeort nennen, damit wir deine Beschwerde an die zuständigen Kollegen weitergeben können. Bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten!

Hallo, spontan zur Blutspende geht gar nicht mehr? Danke für Antwort!

Hi Anja! Doch, das geht natürlich weiterhin. Die Terminreservierung ist nur ein Angebot für unsere Spendenden um Wartezeiten zu vermeiden. Du bist aber selbstverständlich weiterhin auch ohne Termin herzlich willkommen!

Warum werden die regionalen Termine nicht mehr angeboten? Bis vo ca. 1/2 Jahr klapperte man 3-4 mal im Jahr die umliegenden Gemeinden ab, und es konnte jeder spontan hingehen. Jetzt muss ich in die nächste größere Stadt fahren , ca. 20 km einfach. Und dann sollen noch Termine gebucht werden , die 1 Woche im voraus ausgebucht sind. Blutspenden soll so einfach wie möglich sein. Wenn's nicht wieder anders wird war und bleibt meine letzte Spende im Februar 2021.

Hallo Markus, vielen Dank für deine Anfrage. Es ist keinesfalls so, dass keine regionalen Termine mehr angeboten werden. Leider sind aber während der Pandemie einige Spendelokale ausgefallen. Dies hatte unterschiedliche Gründe, u. a. weil in einigen Lokalen die Hygieneregeln nicht umsetzbar sind, oder die Einrichtungen geschlossen waren. Daher mussten einige Termin in andere, geeignete Räumlichkeiten verlegt werden. Dafür bitten wir um Verständnis! Die Terminreservierung ist als Service für unsere Spendenden gedacht um Wartezeiten zu verringern. Du bist aber auf jedem unserer Termine auch ohne Reservierung herzlich willkommen!

Hallo, leider sieht man bei den Häufig gestellten Fragen, dass ein Besuch zum Blut spenden nur mit Reservierung möglich ist.
Ich wusste lange Zeit nicht, dass man während Corona auch ohne Reservierung Blut spenden kann. Wurde das geändert? Wenn ja bitte hier auch bei den unteren Fragen ändern.
https://www.blutspende.de/informationen-zum-coronavirus/
Danke und ich freue mich schon auf meine heutige Blutspende :)

Hallo Martin, hierbei handelt es sich offenbar um ein Missverständnis. Die einzelnen Blutspendedienste gehen unterschiedlich mit der Terminreservierung um. Die Seite, die du uns hier verlinkt hast, führt zum Blutspendedienst in Baden-Württemberg/Hessen. Hier ist es tatsächlich so, dass vor der Blutspende ein Termin reserviert werden muss. Bei uns (in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) gibt es nur für ausgewählte Termine die Möglichkeit eine Spendezeit zu reservieren und du bist bei jedem unserer Termine auch ohne Reservierung herzlich willkommen. Wir freuen uns auf dich!

Stimmt sie haben Recht. Ich war beim Blutspendedienst in Baden-Württemberg/Hessen. Dachte nicht, dass es da große Unterschiede gibt.
Dennoch war ich gestern ohne Reservierung in Baden-Württemberg Blut spenden. Hat gut geklappt und eine Reservierung ist dort auch nicht zwingend nötig.
Ich hätte zwar eine Reservierung gemacht aber leider ist ab 7h vor Beginn keine Reservierung mehr möglich auch wenn noch Plätze frei sind.

MOMCHIL garchev

08.12.2021, 19:06 Uhr

Ich möchte reservieren Termin für 13 Januar 2022 in Schwerte villigs. Ich habe probieren im Internet geth nicht ist Fehler mit meine Geburt datum


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst NSTOB gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Zurück