Corporate Governance

Unsere Corporate Governance orientierte Unternehmensführung

Die Corporate Governance als Grundsatz der Unternehmensführung steht für eine verantwortungsbewusste und auf langfristige Wertschöpfung ausgerichtete Führung und Kontrolle unseres Unternehmens. Sie stellt die Ordnungsmäßigkeit aller Geschäftsprozesse und Organisationsstrukturen der DRK-Blutspendedienste sicher. Wesentlicher Bestandteil unseres Corporate Governance Systems ist der integrative Ansatz unseres Risikomanagements und des internen Kontrollsystems, basierend auf dem COSO-Rahmenwerk. Das Risikomanagement selbst ist nach dem Prinzip der „Three Lines of Defense“ gestaffelt aufgebaut.

Die erste „Line of Defense“ besteht aus dem operativen Management der Fachbereiche. Es wird durch die Balanced Scorecards und die Risikolandkarten jedes Fachbereichs unterstützt. Organisatorisch erfolgt eine Absicherung durch das Vier-Augen-Prinzip, Funktionstrennung und Berechtigungskonzepte sowie weitere entsprechende Maßnahmen. Die zweite „Line of Defense“ sichert die Überwachung und Steuerung der Risikomanagementfunktionen der ersten Linie durch Festlegung von Leitlinien z. B. durch unsere Verhaltensrichtlinie, des Einsatzes unseres Total Quality Managements sowie der Überwachung der Risiken und ein zeitnahes Reporting an die Unternehmensleitung durch das Controlling. Die dritte „Line of Defense“ stellt die Arbeit unserer internen Revision dar, die sich an den Standards des DIIR orientiert. Die interne Revision unterstützt das operative Management, die Unternehmensleitung und die Überwachungsinstanzen bei der Identifikation, der Bewertung und der Steuerung der Risikofaktoren.

Des Weiteren wird dieser Ansatz von unserem Compliance-Management-System entsprechend der Standards des IDW, einer freiwilligen jährlichen Supervision sowie durch regelmäßige Jahresabschlussprüfungen durch unabhängige Wirtschaftsprüfer abgesichert.

Inhaltsseiten: Bild
DRK-Blutspendedienst NSTOB