Inhaltsseiten: Bild
Altan war während seiner Krebstherapie auf Blutspenden angewiesen

Blutspenden haben mein Leben gerettet

17.02.2022
Laura Pagel

Für Altan ging alles ganz schnell. Nachdem er sich eine Weile müde und unwohl fühlte, ließ er bei seinem Arzt ein Blutbild machen. Innerhalb von wenigen Tagen bekam er die Diagnose: Multiples Myelom - eine Form von Blutkrebs.
Es wurde sofort mit der Therapie begonnen. Altan musste starke Medikamente einnehmen, die ihn zusätzlich geschwächt haben. Durch Bluttransfusionen konnten die Nebenwirkungen der Therapie abgefedert werden und Altan konnte während der Behandlung neue Kraft schöpfen. „Blutspenden haben mein Leben lebenswerter gemacht. Es ist wahrscheinlich eines der einfachsten Dinge, die ihr machen könnt, um anderen Menschen nicht nur im Kleinen zu helfen, sondern wirklich deren Leben zu retten. Ich glaube, es gibt nichts cooleres, als sagen zu können, ich habe heute ein Leben gerettet.”
Mehr erfahrt ihr im Video und auf unserer Aktions-Seite.
 

Zur Aktions-Webseite

AUTOR

Inhaltsseiten: Bild
Referentin für Content-Marketing
Laura Pagel
DRK-Blutspendedienst NSTOB
Marketing-Referentin

Kommentare

Rene Gerigk-Lagatz

05.03.2022, 10:58 Uhr

Solche Geschichten und das gute Gefühl etwas für andere Menschen zu tun, gerade in dieser Zeit wo mancher nur noch an sich denkt, ist der Grund weiter zu machen und von dem zu geben was man so und so „übrig“ hat da es der Körper neu bildet.

Lg René


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst NSTOB gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Zurück