Inhaltsseiten: Bild
Blutspende und Coronavirus

Blutspenden, aber sicher!

23.09.2021
Laura Pagel

Blutspenden werden trotz Coronavirus und den daraus resultierenden Kontaktbeschränkungen weiter dringend benötigt. Einzelbestandteile wie Blutplättchen, auf die Patienten z.B. während einer Chemotherapie angewiesen sein können, sind nur wenige Tage haltbar. Aus diesem Grund ist die laufende Blutspende für die Versorgung der Bevölkerung so wichtig.

Grundsätzlich gilt wie immer: Wer Blut spenden möchte, sollte sich gesund und fit dafür fühlen. Die aktuell geltenden Zulassungsbestimmungen für die Blutspende gewährleisten weiterhin einen hohen Schutz für Blutspendende und Empfänger:innen.

Diese Sicherheits- und Hygienemaßnahmen gelten derzeit bei der Blutspende

  • Am Eingang stehen Desinfektionsstationen für die Hände bereit.
  • Bei jedem Blutspender wird die Temperatur gemessen.
  • Alle Anwesenden tragen eine medizinische Mund-Nasen-Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske)
  • Es wird zu jeder Zeit auf einen sicheren Abstand geachtet.
  • Auch die Spendeliegen werden mit Sicherheitsabstand aufgebaut.
  • Warteschlangen sollen durch zusätzliches Personal und/oder Terminreservierungen vermieden werden.
  • Lunchpakete (anstelle des Buffets) tragen dazu bei, die Aufenthaltszeit für dich auf dem Termin so gering wie möglich zu halten.

Außerdem bitten wir Personen, die...

  • innerhalb der letzten 4 Wochen mit dem Coronavirus infiziert oder daran erkrankt waren,
  • In den letzten 2 Wochen Kontakt mit einer Corona-Virus-infizierten Person hatten und/oder unter Quarantäne stehen,
  • innerhalb der letzten 4 Wochen grippeähnliche  Symptome wie Fieber, Husten oder andere Anzeichen einer Atemwegserkrankung hatten,
  • innerhalb der letzten 10 Tage aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet wiedergekehrt sind,

…den Blutspendetermin nicht zu besuchen.

Eine Impfung gegen das Coronavirus stellt keinen Grund für eine Rückstellung dar. Eine Blutspende ist bereits am nächsten Tag wieder möglich, sofern keine Impfreaktionen aufgetreten sind.

Das Vorlegen eines negativen Corona Tests ist nicht notwendig.

 

AUTOR

Inhaltsseiten: Bild
Referentin für Content-Marketing
Laura Pagel

DRK-Blutspendedienst NSTOB

Marketing Referentin

Kommentare

Manuela Hesse

06.05.2021, 13:45 Uhr

Ich würde gerne bei blutspende kommen dass heute in Wolfenbüttel Lindenhalle. Aber muss bei Termin gemacht wollte aber es klappt nicht weil muss vorher vor 15 stunde. Ich wusste nicht .
Hm wie soll ich machen
Mfg Manuela Hesse

Mir geht es genauso. Ich wollte heute spenden, konnte aber keinen Termin mehr reservieren. Kann ich trotzdem hingehen und spenden oder ist das ohne Termin gar nicht möglich?

Hallo, vielen Dank für deine Bereitschaft Blut zu spenden! Du bist auch ohne Termin immer herzlich willkommen, musst dann aber ggf. mit Wartezeiten rechnen. Wir freuen uns auf dich bei der Blutspende!
Hallo Manuela, du brauchst nicht zwingend einen Termin zu reservieren. Du bist jederzeit auch ohne Termin herzlich bei der Blutspende willkommen. Es kann allerdings sein, dass du dann etwas länger warten musst. Viele Grüße! Laura vom Blutspendedienst

Hallo, ich hatte jetzt das zweite Mal Corona und diesmal recht heftig. Mittlerweile nervt es mich wirklich, dass ich hier rund um Bremen immer noch keine terminreservierung machen kann. Ich finde ihren Artikel ja schön, aber er entspricht nicht den Tatsachen, jedenfalls nicht für diese Gegend. Solange das nicht klappt, werde ich nicht mehr spenden.

Hallo Peter, tut uns leid, dass wir noch nicht in allen Regionen flächendeckend Termine mit Reservierungsmöglichkeit anbieten können. Wir arbeiten daran, dieses Angebot bald in allen Regionen zur Verfügung stellen zu können. Einzelne Termine bieten wir aber schon an, vielleicht passt dir dieser ja: https://www.spenderservice.net/termine/188332?term=Bremen Alles Gute und viele Grüße! Laura vom Blutspendedienst

Annekathrin Cl…

11.05.2021, 20:28 Uhr

Ich arbeite im Gesundheitswesen (Krankenhaus) - darf ich derzeit trotzdem Blutspenden?

Liebe Annekathrin, wir freuen uns, dass du Blut spenden möchtest! Wenn du im Rahmen deiner Arbeit allerdings innerhalb der letzten zwei Wochen Kontakt zu einer mit Corona infizierten Personen hattest, müssen wir dich leider bitten, derzeit nicht zur Blutspende zu kommen. Unsere Hygieneregeln sehen das so vor und wir können leider keinen Unterschied zwischen beruflichen und privaten Kontakten machen. Viele Grüße! Laura vom Blutspendedienst

Petra Kahlke

13.05.2021, 10:29 Uhr

Hallo,
Ich bin Organisatorin vom DRK der Blutspende in Brome und wir werden das erste Mal mit Reservierung arbeiten. Nun wollte ich mal einen Termin für mich persönlich reservieren lassen für den 2.Juli. Aber ich finde die Funktion dafür nicht. Können Sie mir weiterhelfen?

Hallo Petra, die Reservierung für einen Termin wird erst 3 Wochen vor dem Termin freigeschaltet, deswegen kannst du dich für deinen Termin derzeit noch nicht anmelden. Viele Grüße und alles Gute! Laura vom Blutspendedienst

Katharina Schiffer

14.05.2021, 10:38 Uhr

Hallo,
ich würde gerne in Hildesheim Blutspenden, brauche ich dafür einen negativen Schnelltest oder ist dies im Hygienekonzept nicht vorgesehen? Herzlichen Dank für die Antwort! :)

Hallo Katharina, du brauchst keinen negativen Schnelltest, um zur Blutspende zu kommen. Wir freuen uns auf dich! Laura vom Blutspendedienst

Michael Grollmitz

19.05.2021, 08:12 Uhr

Hallo,
ich möchte heute zur Blutspende und habe nächste Woche Mittwoch einen Termin zum Impfen. Ist diese Zeitspanne zu knapp oder spricht nichts dagegen?
Vielen Dank für die Antwort

Hallo. Ich möchte seit langer Zeit nun wieder regelmäßig zum Spenden gehen. Mein Sohn 10 Jahre alt möchte gerne mal mitkommen und es sich ansehen. Ist dies möglich?

Vg Stefan

Hallo Stefan, wir freuen uns, dass du Blut spenden möchtest! Im Moment bitten wir unsere Spenderinnen und Spender möglichst keine Begleitpersonen, die nicht selbst Blut spenden, mitzubringen. Wir versuchen die Zahl der Anwesenden bei dem Blutspendetermin so gering wie möglich zu halten, damit Abstands - und Hygieneregeln zu jeder Zeit eingehalten werden können. Vielleicht kannst du noch etwas warten, bis du deinen Sohn zur Spende mitbringst. Grundsätzlich freuen wir uns aber natürlich sehr über sein Interesse :) Viele Grüße! Laura vom Blutspendedienst

Franz - Josef Buken

24.05.2021, 15:36 Uhr

Ich Spende schon seit gut 30 Jahren Blut, ich habe jetzt 127 Spenden hinter mir und muss sagen ich freue mich jedesmal auf die nächste Spende, da ich weiß, das mein Blut immer untersucht wird. Für meine Gesundheit merke ich, es gibt nichts besseres.

Georg Henkel

29.05.2021, 11:40 Uhr

Ich gehe sehr gerne zum Blutspenden, aber die letzten drei Mal haben mich die langen Wartezeiten angstunken. Beim letzten Mal waren es sage und schreibe zwei Stunden.

Lieber Georg, zunächst herzlichen Dank für dein Engagement als Blutspender! Dass du so lange warten musstet, tut uns sehr leid. bei welchen Terminen bist du gewesen? Ich gebe deine Beschwerde selbstverständlich an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen weiter und hoffe, dass wir das Problem lösen können. Viele Grüße! Laura vom Blutspendedienst

Nadine Kolf

05.06.2021, 22:26 Uhr

Hallo, darf ich meine Tochter mitbringen? Oder geht das immer noch nicht?
Danke

Hallo Nadine, grundsätzlich sollen sich nur so viele Menschen gleichzeitig im Spendelokal aufhalten, wie unbedingt nötig. Daher bitten wir unsere Spendenden eigentlich ohne Begleitpersonen zu kommen. Bei Kindern ist es aber etwas anders: Deine Tochter kannst du mitbringen, wenn sie einen Mund-Nasen-Schutz trägt und während der ganzen Spende in deiner Nähe bleibt. Wir freuen uns auf euch!

Schade und zugleich widersprüchlich…
Ich war gestern in Georgsmarienhütte (DRK-Zentrum!) und bekam genau darauf die Antwort, dass das 7-jährige Kind eben (immer noch) NICHT mit reindarf! Allenfalls und bestenfalls draußen im Eingangsbereich auf mich warten müssen!
Nach geimpft oder genesen wurde ebenfalls auch nicht gefragt, obwohl es für diese ja Sonderregelungen zu existieren scheinen!?! In unserem Fall hätte ich für beide sogar einen Genesenennachweis dabei gehabt…!!!
Ich bin dann leider wieder unverrichteter Dinge gefahren…
Es sollte dann auch schon überall so kommuniziert werden!!!! Wenn man hier Dinge thematisiert, es draußen bei den Spenden dann aber doch anders gehandhabt wird, dann bringt das einem natürlich nichts….!!!!

Hallo Marc, da hast du völlig recht. Wir werden dein Feedback weitergeben und möchten uns bei dir für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Danke für deine Mühe und herzliche Grüße!

Janka Kupies

25.06.2021, 15:25 Uhr

War letztes Jahr nur ein Mal beim Blutspenden, wegen Corona. Da reichte noch eine OP-Maske. Jetzt muss es also eine FFP2-Maske sein. Schade, das halte ich keine 10 Minuten aus. Wäre gern wieder zum Spenden gekommen.

Hallo Janka, tut uns leid, dass du unter diesen Umständen nicht zur Blutspende kommen möchtest. Wir wollen durch unsere Sicherheitsmaßnahmen den größtmöglichen Schutz unserer Spendenden sowie unserer Mitarbeitenden gewährleisten und haben uns daher für die Einführung der FFP-2 Maskenpflicht entschlossen. Für Genesene und vollständig geimpfte Personen wurde die Regelung bereits gelockert. Für sie gilt das Tragen einer OP-Maske als ausreichend. Wir bitten dafür um dein Verständnis.

Liebe Laura,
das wird in den obigen Hinweisen aber irreführend kommuniziert: dort wird der Eindruck erweckt, als ob Geimpfte und Genesene gar keine Maske mehr tragen müssten, von einer OP-Maske ist da keine Rede...

Hallo,

Ich habe eine Frage: werden die Blutspenden im Labor auf COVID untersucht? Bei den a symptomatischen Verläufen könnte es ansonsten doch gefährlich werden, falls diese Menschen spenden gehen.

Danke

Hallo! Danke für deine Frage. Bei der Blutspende wird dein Blut nicht auf SARS-CoV-2 getestet. Spendende, die Symptome einer Erkrankung haben, werden dringend gebeten erst gar nicht zur Blutspende zu erscheinen bzw. würden dann auch nicht zu einer Blutspende zugelassen werden. Bei symptomfreien Patienten ist kein SARS-CoV-2-Genom im Blut nachweisbar. Für die Empfänger der Blutpräparate besteht also keine Gefahr. Studien des Paul-Ehrlich-Institutes zeigen, dass, wie auch bei anderen respiratorischen Erregern, eine Übertragung von SARS-​CoV-2 durch eine Bluttransfusionen nicht zu erwarten ist.

Petra Lübke

08.07.2021, 19:43 Uhr

Kann ich mit hohem Cholesterin Blut spenden?

Hallo Petra, eine Blutspende ist auch mit erhöhtem Cholesterin-Wert in der Regel möglich, vorausgesetzt dein Gesundheitszustand ist ansonsten gut. Melde dich gern bei unserer Servicehotline unter 0800 11 949 11. Hier kannst du dich individuell beraten lassen. Viele Grüße!

Jörg Grimme

09.09.2021, 17:33 Uhr

Es gibt anhand der Masken also eine Kennzeichnung von Personengruppen...
Das finde ich, gerade in Deutschland, ein bisschen gewagt!
Ich würde weiterhin ffp 2 Masken für alle vorschreiben und am Eingang diese auch weiterhin"frisch" ausgeben!!!

Hallo Jörg, vielen Dank für deine Nachricht. Unser Hygienekonzept wird fortlaufend geprüft und den aktuellen Gegebenheiten angepasst. Unserer Einschätzung nach, bietet das Tragen einer OP-Maske für Geimpfte und Genesene ausreichend Schutz und da das Tragen von FFP-2-Masken für einige Menschen eine Belastung ist, haben wir diese Möglichkeit geschaffen. Sie muss nicht in Anspruch genommen werden. Viele Grüße!

Jörg Grimme

10.09.2021, 19:11 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Ich glaube allerdings, dass sie mein bzw. das Problem nicht verstanden haben.
Das DRK fährt damit dann das viel und meiner Meinung nach auch zu recht kritisierte österreichische Modell der kenntlichmachung von Bevölkerungsgruppen.
Ich bin nicht vorbelastet, aber ein Spender Namens Birnbaum, Weiss oder Goldstein etc. könnte an seine Grosseltern denken und anders reagieren!

Andrea Hummeldorf

16.09.2021, 11:05 Uhr

Hallo kann ich jetzt auch noch ungeimpft zur Blutspende gehen, bzw. muss ich vorher noch einen Test machen?

Hallo Andrea, natürlich kannst du weiterhin auch ohne Impfung zur Blutspende kommen. Du benötigst keinen Test. Wir freuen uns auf dich!

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst NSTOB gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Zurück