Inhaltsseiten: Bild
Antenne FFN

Blutspende im Radio

20.01.2023
Markus Baulke

Ihr habt noch nie Blut gespendet und möchtet mal hören, wie das ganze abläuft? 
Dann schaltet ein! Antenne Niedersachsen: 23.01.2023 | Radio FFN: 09.02.2023

Am 23.01.2023 bekommen die Antenne Niedersachsen Morningshow-Moderatoren Timm "Doppel-M" Busche und der Schollmayer Besuch von uns. Die beiden werden in ihrer Show Blut spenden und dabei live begleitet. Zwischen 05:45 – 09:00 Uhr findet die Aktion statt. Zum Antenne-Livestream

Im Februar besucht uns FFN-Moderator Malte Seidel auf einem Blutspendetermin und durchläuft selbst alle Stationen. Hier bekommt ihr einen tollen Eindruck, wie ein Termin abläuft. Den ausführlichen Bericht hört ihr am 09.02.2023 auf FFN. Zum FFN-Livestream

Viel Spaß beim Mithören!

Ihr möchtet selbst Blut spenden? In unserer Terminsuche findet ihr alle Termine in eurem Umkreis: zur Terminsuche

AUTOR

Inhaltsseiten: Bild
Markus Baulke
Markus Baulke
DRK-Blutspendedienst NSTOB
Pressesprecher

Kommentare

An diesem Blutspendetermin läuft natürlich alles glatt. Keine Warteschlangen, keine genervten Mitarbeiter, keine überforderten ehrenamtlichen Helfer, kein Arzt der FSME-Impfung für Corona-Impfung hält, man wird nicht direkt von der Liege mit Trockenfutterbeutel durch die Hintertür nach Hause geschickt, keine vergessenen Ehrungen, kein Wegschicken weil man nicht genug Blutbeutel dabei hatte usw. wie sonst bei den Blutspendeterminen...

Armer Heino!! Wie kann man denn so böse schimpfen, muss ja irre viel schief gelaufen sein.
Melde dich einfach bei deinem Ortsverein, als Helfer! Zeig doch allen wie es besser geht!!
Echt, da kann man sauer werden, wir opfern unsere Freizeit (ca 8 Stunden für die Helfer!!!, am Spendetag, dazu noch Vorbereitungen, Einkaufen u.u.u...), machen alles möglich, müssen uns anblöcken lassen und trotzdem nett lächeln.
Toll, das du Blut spendest!!
Aber bitte, etwas Verständnis auch für die andere Helfende Seite!!
Unser Ziel ist doch das selbe!

@Sylvi: Da kann ich doch nichts dafür, dass so viel schief läuft. Ich gehe seit über 20 Jahren eigentlich gerne Blut spenden. Aber es macht keine Freude mehr. Das steht zwar nicht im Vordegrund, aber man soll sich doch auch als Spender wohl fühlen. Das wird doch immer vom DRK beteuert. Aber es bessert sich auch nichts. Bei immer mehr unzufriedenen Spendern sollten eigentlich die Alarmglocken läuten, Kritik annehmen und verbessern. Ich bin übrigens ehrenamtlich aktiv (200 Std./Jahr und werde da auch manchmal "angeblökt") und daher keine Zeit zum Schnittchenschmieren. Ach nee, die Schnittchen gibt es ja nicht mehr. Mich nervt jedenfalls, dass vor den Medien immer alles hübsch gemacht wird und die eigentlichen Gründe für das Wegbleiben vieler Stammspender verschwiegen wird. Es tut mir leid, wenn ich Dich verletzt haben sollte. "Angeblökt" habe ich Dich Dich aber nicht.

So auch beim NDR. Nur jammern DRK. Alte Baustellen bitte abarbeiten!


Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Mit dem Absenden meiner Daten erkläre ich mich damit einverstanden, dass diese vom DRK-Blutspendedienst NSTOB & Mecklenburg-Vorpommern gespeichert und zu Zwecken der Kontaktaufnahme in Bezug auf meine Anfrage verarbeitet werden. Personenbezogene Daten, Privatadressen und E-Mail Adressen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Zurück